WordPress Cookie Banner
  • Cookie Banner

    für WordPress Websites

Cookie Banner

für WordPress

Cookiebanner sind ein mühsames Thema. Generell möchte man diverse Codes auf einer Seite einbauen und muss nun je nach Zustimmung unterschiedliche Codes ausgeben.

Um dies zu gewährleisten gibt es 2 Möglichkeiten:

  • Je nach Zustimmung können gewisse Funktionen blockiert werden, jedoch laden die Codes im Hintergrund dennoch, ohne jedoch Benutzerdaten zu sammeln. Die Gefahr dabei, dennoch könnten die Drittfirmen Daten sammeln. Dieses System ist dafür kompliziert für die eigene Umsetzung. Darauf haben sich diverse Firmen spezialisiert, welche diese Cookiebanner auf Abobasis anbieten. Abos sind von 40-500 € / Monat Lösungen verfügbar
  • Je nach Zustimmung werden unterschiedliche Trackingcodes eingebunden.
    Der Aufwand hier ist, zu bestimmen, wie welcher Code und wann ausgegeben wird und wie man das Ganze technisch umsetzt. Hier kommt dieser Cooke Banner ins Spiel.

Vorteile

  • Einfach handhabbar
  • Trackingcodes hinterlegen
  • Cookie Banner erledigt den Rest
  • Kein Abo System
  • Mehrsprachig (Englisch und Deutsch, weitere Sprachen integrierbar per PO)

Features

  • WordPress, WooCommerce und WPML Cookies werden automatisch ausgegeben, ohne dass man sich darum kümmern muss
  • Jeder Code den man einbinden möchte kann kategorisiert werden (nur genutzte Kategorien werden angezeigt)
  • Jede Kategorie kann vom Benutzer an- / abgewählt werden, mit Ausnahme von „Benötigt“
  • Trackingcodes können im Header und Body platziert werden.
  • Beschreibung zu jedem Trackingcode möglich für die Benutzer.
  • Benutzer sehen, welche Codes genutzt sind und wozu diese eingesetzt werden.
  • Funktioniert auch mit Page-Cache zusammen, da alles per Javascript gesteuert wird
  • Respektiert Do-not-Track Browser-Einstellung
  • Besucher können jederzeit Einstellungen wieder anpassen über Link
1
2
3
4
5
1

Kategorisierung des Tracking Codes nach Anwendung für Cookie Banner.

2

Trackingcodes können bevorzugt im body platziert werden, wenn benötigt aber auch im Header.

3

Anbietername des Trackingcodes

4

Welchem Zweck dient der Trackingcode? Kurz und verständlich für die Seitenbesucher.

5

Veröffentlichte Trackingcodes werden automatisch im Cookie Banner ausgegeben und je nach Zustimmung ausgegeben oder nicht.